Liebster Blog Award

Liebster-blog_AwardHiya everybody!

Heute kommt von mir ein Beitrag, der eher wenig mit dem Thema Au Pair zu tun hat, denn Cambridge Girl hat mich für den Liebster Blog Award nominiert, wofür ich hier schon mal danken will!
Sinn und Zweck dieses virtuellen Awards ist es, (noch) unbekanntere Blogs kennenzulernen. Für mich bdeutet das nicht nur, dass ich jetzt hier sitze und mich freue wie ein Honigkuchenpferd, sondern auch, dass ich 10 Fragen beantworten darf/muss, die Cambridge Girl sich ausgedacht hat.

1. Hast du als Kind lieber Peter Pan oder Pinocchio geguckt/gelesen? Warum?
In meinem Fall kann man vermutlich nciht von „lieber“ sprechen, denn Peter Pan war für mich irgendwie nie ein Thema, bevor ich hierher gekommen bin. Hier läuft der Film echt oft (der DVD sei’s gedankt), aber warum der in meiner Kindheit irgendwie nie zur Sprache kam, weiß ich nicht.

2. Dein derzeitiges Lieblingslied?
Das ist definitiv Fight Song von Rachel Platten. Das Lied höre ich gerade rauf und runter 🙂

3. Welches war in den letzten Wochen dein schönster Moment?
DAS ist eine miese Frage! Da gibt es einige Momente und ich kann mich echt nicht entscheiden! Absolut toll war das letzte Wochenende in Deutschland, aber ich bin auch mit weniger zufrieden: Es ist schon jedes Mal super, wenn mir eins von den Kids einen Kuss aufdrückt!

4. Was oder wen vermisst du beim Reisen am Meisten?
Das ist ohne wenn und aber meine Familie! Ich habe erst hier gemerkt, wie genial die eigentlich ist 😀 ❤

5. Liegst du im Urlaub lieber am Strand und arbeitest an deinem Teint oder erkundest du auf eigene Faust die Sehenswürdigkeiten?
Ich bin schon eher der Sehenswürdigkeiten-Erkunder. Wenn ich einen Tag nur am Strand liege, habe ich das Gefühl, den Tag verschwendet zu haben. Ich will etwas tun und ich will so viel wie möglich aus meinem Urlaub mitnehmen!

6. Zwei Dinge, ohne die du das Haus nicht verlassen würdest?
Wahlweise ein Buch oder mein E-Reader und mein Geldbeutel. Wenn ich ohne Geldbeutel das Haus verlasse, fühle ich mich immer ein bisschen nackt. Und hier ist der Geldbeutel sogar noch wichtiger, weil ich sonst nicht wieder auf das Gelände komme!

7. Wer sind deine Kindheitshelden?
Da musste ich lange darüber nachdenken und schlussendlich würde ich sagen … Pippi Langstrumpf! So super stark sein und alleine leben?! Wer will das nicht? Ach ja – Herrn Nilsson darf man natürlich nicht vergessen! Wie cool ist denn bitte ein Affe als Haustier?

8. Gehst du eher in den Club oder in die Kneipe?
Hier in Camberley gibt es mal mindestens einen tollen Pub, also tendiere ich dazu, „in die Kneipe“ zu antworten 🙂

9. Was liegt derzeit auf deinem Nachttisch?
Das sind bei mir einige Sachen. Also zum einen mein Tagebuch, mein Kalender, mein aktuelles Buch The Complete Short Stories – Hercule Poirot von Agatha Christie, mein E-Reader und ein Bild von meiner Familie.

10. Schaffst du es, allen Menschen gleich viel Respekt entgegenzubringen?
Na, wenn das mal keine philosophische Frage ist! Die Standardantwort ist wohl: „Ich gebe mir Mühe!“ Und das trifft bei mir auch zu – nur dass es einfach manche Menschen gibt, die keinen Respekt verdient haben. Warum sollte ich Respekt gegenüber einem NPD-Parteimitglied empfinden? Oder gegenüber einem Mörder? Einem Mobber?
Mein Aufenthalt hier in England hat dafür gesorgt, dass ich dafür zum Beispiel Flüchtlingen, Migranten, auch Auswanderern mehr Respekt entgegenbringe. Denn hier merke ich, wie schwer es in einem fremden Land sein kann; auch wenn man die Sprache im Großen und Ganzen gut beherrscht und auch nur anderthalb Stunden (mit dem Flugzeug) von Zuhause weg ist.
Außerdem hat Respekt vermutlich auch viel mit Vorurteilen zu tun. Wenn mir eine typische „Assibraut“ gegenübersteht, bringe ich ihr ehrlich gesagt vermutlich nicht besonders viel Respekt entgegen. Aber unter dem blonden Haarschopf (schließlich ist das hier ein Klischee 😀 ) verbirgt sich ja möglicherweise ein ganz helles Köpfchen. Also müsste ich vermutlich erst mal mit meinen Vorurteilen aufräumen, um allen Menschen gleich viel Respekt entgegenzubringen.


Die Regeln für den Liebsten Blog Award sind:
1. Danke dem Blogger, der Dich nominiert hat.
2. Verlinke den Blogger, der Dich nominiert hat.
3. Füge eines der Lovely-Blog-Award Buttons in Deinen Post ein.
4. Beantworte die Dir gestellten Fragen.
5. Erstelle 10 neue Fragen für die Blogger, die Du nominierst.
6. Nominiere 5 Blogs, die weniger als 300 Follower haben.
7. Informiere die Blogger über einen Kommentar, dass Du sie nominiert hast.


Ich nominiere:

Juliane

Flavia

Sophie

Eva

Inês


Hier sind meine zehn Fragen an euch:

  1. Sommer oder Winter?
  2. Warum hast du angefangen, zu bloggen?
  3. Was ist (bisher) dein liebster Platz/Ort auf der Welt?
  4. Welches Buch liest du gerade?
  5. Kaffee oder Tee?
  6. Von welchem Kinderserien-Song hast du einen Ohrwurm, weil deine Gastkinder die Serie lieben?
  7. Was vermisst du an Deutschland ganz besonders?
  8. Selber kochen oder auswärts essen?
  9. Was, glaubst du, ist das Besondere an deinem Blog?
  10. In zehn Jahren …

Ich wünsche euch viel Spaß beim beantworten,
Celina xx

Ein Gedanke zu “Liebster Blog Award

  1. Hey Celina! Hätte ich mal eher gewusst, dass du einen Blog hast.. Dass du super schreibst, wusste ich ja schon vorher 😉
    Danke für die Nominierung, ich werde nicht mitmachen (einfach aus dem Grund, dass ich keine anderen Blogs kenne und auch keine Zeit habe, mich mal durchzuklicken). Hab mich trotzdem super gefreut! Ich hoffe, du genießt deine Zeit.
    Cheers!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s