House Tour

G’day everybody!

Ich dachte, ich gebe euch heute einmal einen Einblick in mein Zimmer und das Haus, in dem ich hier lebe. Die folgenden vier Bilder zeigen mein Zimmer. Die Tür, an der die blaue Regenjacke hängt führt übrigens in mein Badezimmer, davon habe ich allerdings kein Bild gemacht.

Die nächsten paar Bilder sind Eindrücke aus dem Haus. Mein absoluter Lieblingsplatz im Winter ist dabei, vor dem Kamin, ebenso wie die Küche, die ich toll finde.

Bei uns ist mittlerweile auch der Frühling angekommen, manchmal ist es sogar schon sommerlich warm. Im Garten blüht es überall und die zwei Enten, die vor drei Wochen eingezogen und mittlerweile vier Wochen alt sind, können den ganzen Tag draußen verbringen. Außerdem hat meine hostmum vor ein paar Monaten ein kleines Gemüsebeet angelegt, in welchem mittlerweile die Kartoffeln richtig groß werden. Ich sitze abends, wenn meine hostmum mich ablöst, gerne im Garten auf der Bank, während die Sonne scheint. Das ist einfach der beste Ort und Zeitpunkt, um ein Buch zu genießen.

DSC_0116

Von Samstag bis Montag (der ja netterweise bank holiday ist) bin ich in London und verbringe noch einmal ein paar Tage mit Natalie.

Ansonsten fängt bei mir mittlerweile schon die Sorge um die Rückreise im August an. Ich bin schon am Päckchen planen und mir Sorgen machen. Dabei ist es mittlerweile fast ganz gesichert, dass ich mit meinem Vater im September noch einmal hierher fahren werde und dabei die Möglichkeit haben werde, einige Sachen mitzunehmen. Also könnte ich mich eigentlich zurücklehnen und es genießen, dass ich mich doch nicht bei meinem exzessiven „englische Bücher kaufen“ zurückhalten muss 😀

Liebe Grüße,
Celina xx

Advertisements

Das Ende naht …

Hallo ihr Lieben!

Ich genieße gerade mit den zwei Kids das gute Wetter, das uns seit einigen Tagen erfreut. Wir haben noch eine viertel Stunde, bevor es nach Newent in die Bücherei geht.
Da wollte ich die Zeit nutzen und ein kleines Update schreiben. Seit dem Wochenende steht nämlich fest, wann mein Flug nach Deutschland geht.

image

Am 9. August werde ich um 16.50 Uhr in Birmingham in den Flieger steigen, der mich endgültig nach Stuttgart bringen wird. Es wird dann fast 13 Monate her sein, dass ich mich zum ersten Mal auf den Weg nach Großbritannien gemacht habe. In diesem Jahr ist so viel passiert und ich freue mich immer noch, dass ich den Schritt gewagt habe.

Jetzt habe ich also noch zweieinhalb Monate in England, es sind auch noch ein paar Dinge geplant. Die werde ich genießen. Aber wenn ich ehrlich bin: ich freue mich auch schon sehr auf die Zeit danach.

Liebe Grüße,
Celina xx

Die Zukunft

Hallo ihr Lieben!

Seit gestern bin ich wieder aus meinem Urlaub zurück. Ich hatte drei schöne Wochen in Deutschland, die diesmal tatsächlich nicht nur dem Müßiggang gewidmet waren, sondern auch einer Frage, die immer wichtiger wird: „Was kommt danach?“
Mittlerweile sind es für mich nur noch drei Monate, bis mein Jahr in England zu Ende geht. Vor fast zehn Monaten habe ich mich in den Flieger nach London gesetzt und damit das erste große Abenteuer meines Lebens begonnen. In diesen zehn Monaten ist einiges passiert. Es gab Höhen und Tiefen (wie man immer so schön sagt 😉 ) und ich habe mich verändert. Einiges ist doch ganz anders gelaufen als ich es mir gedacht habe, aber ich möchte diese zehn Monate nicht missen und selbst wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte, würde ich mich immer wieder in diesen Flieger setzen. Ich kann es kaum glauben, dass ich nur noch drei Monate vor mir habe. Obwohl es sich manchmal angefühlt hat, als wöllte die Zeit gar nicht vergehen – im Nachhinein sind diese zehn Monate im Flug vergangen.

Nun ist also auch der letzte Urlaub in Deutschland abgehakt und damit steht die letzte Etappe an. Meinen letzten Rückflug nach Deutschland habe ich für den 15. August geplant, gebucht ist er allerdings noch nicht. Und da kommt eben diese Frage ins Spiel: „Was kommt danach?“ Denn es kann ja nicht für immer so bleiben! Nach den letzten drei Wochen kann ich auch hinter diese Frage ein Häkchen setzen. Denn ich habe einen Dualen Studienplatz für BWL-Handel bei einem Unternehmen in Korntal-Münchingen (nördlich von Stuttgart) bekommen. Danach bin ich gleich mit einem viel beschwingteren Gefühl in diese letzten drei Monate gestartet. Es ist einfach eine riesige Erleichterung, zu wissen, wie es weitergeht.

Gestern nach der Landung wurde meine Begeisterung zwar gleich wieder gedämpft: ohne Vorwarnung und ohne Ahnung mit den Öffentlichen den Heimweg zu finden macht einfach keinen Spaß. Allerdings haben sich meine zwei Kiddies sehr gefreut mich zu sehen – das hat das Ganze wieder ein wenig rosiger erscheinen lassen!

Ansonsten sind auch wir endlich im Sommer angekommen – die Sonne scheint und wir können auch endlich den Garten nutzen. Die Kinder sind von ihren Outdoor-Spielmöglichkeiten begeistert und ich von der Gartenbank in der Sonne – endlich kann man wieder im Freien lesen ❤

Liebe Grüße,
Celina xx